By | 26/06/2020

Die moderne Waschmaschine unterscheidet nicht nur zwischen Weiß- und Buntwäsche, sie verfügt auch über Waschgänge für bestimmte Kleidungsstücke. Während man im letzten Jahrhundert froh war überhaupt eine Waschmaschine zu haben, ist man heute darauf bedacht, ein möglichst vielseitiges Hausgerät zu kaufen. Doch was braucht der normale Durschnittshaushalt wirklich? Und erschweren neuere Modelle unter Umständen eine Reparatur?

Die Grundfrage – Sollte ich meine Waschmaschine selbst reparieren?

Eine Waschmaschinenreparatur wird häufig mit der einfachen Reinigung gleichgesetzt, da die meisten Schäden durch Schmutzablagerungen entstehen. Das beste Beispiel hierfür ist der Ablaufschlauch, der häufig zu schweren Verstopfungen neigt. Reinigen Sie daher in regelmäßigen Abständen das Flusensieb und suchen Sie auch innerhalb der Trommel nach z.B. Taschentuchresten.

Die Reinigung der Waschmaschine garantiert jedoch nicht immer einen störungsfreien Waschgang. Wird Wasser nicht richtig abgepumpt oder hinzugegeben, kann der Fehler meist nur schwer behoben werden. Sollten Sie in einer Großstadt leben, könnte sich ein Reparaturdienst lohnen. Zu empfehlen ist in diesem Zusammenhang die Waschmaschine reparieren Berlin. Verfügbar für alle Berliner und angrenzenden Brandenburger.

Reparatur – Ja oder Nein?

Folgende Mängel können ausgebessert werden: 

1.) Nicht abgepumptes Wasser
-> Pumpt die Maschine genutztes Wasser nicht ab, wird das Flusensieb von einem Fremdkörper blockiert. Andererseits kann auch die Pumpe defekt sein.

2.) Überlaufende Maschine
-> Tritt Wasser aus der Maschine aus, sind entweder die Trommel selbst oder die Gummidichtungen defekt. Überprüft werden, sollte außerdem der Zulaufschlauch.

3.) Stromschäden
-> Lässt sich die Maschine nicht starten, handelt es sich oftmals um eine herausgeprungende Sicherung oder eine nicht intakte Steckdose.

Die hier aufgeführten Mängel sollten nur in Rücksprache mit einem Reparaturdiensleister korrigiert werden. Gerade Stromschäden verweisen oft auf eine defekte Steuerplatine. Wer hier selbst Hand anlegt, riskiert schwere Verletzungen und ist im ungünstigsten Fall nicht versichert. Bevor Sie einen Dienstleister hinzuziehen, sollten Sie sich bezüglich der Ersatzteile erkundigen. Nur wenn eine Garantie auf diese gewährt wird, ist der entsprechende Dienstleister seriös.

Youtube-Anleitungen – Wirklich eine Hilfe?

Seit 2012 gibt es auch auf Youtube mehrere Videos, in denen der Aufbau einer Waschmaschine hilfreich erklärt wird. Wer seine Waschmaschine reparieren will, erhält hier jedoch lediglich einen nur oberflächlichen Einblick.

Verwiesen sei außerdem auf das Alter der meisten Tutorials: Diese datieren in ihrer Mehrzahl auf das Jahr 2011 und behandeln damit Modellreihen, die von ihrer Bauart her längst verändert und optimiert wurden. Darüber hinaus vermitteln Videos dieser Art keinen Rechtsanspruch: Selbst durchgeführte Reparaturen können daher sehr teuer werden.